Aktuelles

distanz

Innovativer Maschinenbau für eine nachhaltige Landbewirtschaftung
Agrar- und Umwelttechnik an der HTL Ried kooperiert mit Biospezialist Einböck

einb01 header 

„Die Trends der Landwirtschaft von morgen zeichnen sich immer stärker ab: Smart Farming, digitale Lenksysteme, am Feld direkt miteinander kommunizierende Fahrzeuge, autonomes Fahren aber auch kreislauforientierte Landbewirtschaftung“ so Dr. Martin Anzengruber, Leiter der Abteilung Agrar- und Umwelttechnik an der HTL Ried im Innkreis.

Die HTL Ried findet hier mit innovativem und modernem Maschinenbau ein breites Spektrum an Betätigungsfeldern und gibt grundlegende Einblicke in Technik, Folgen und Zukunft dieser neuen Entwicklungen. Oberste Priorität in der Ausbildung hat dabei die Praxisnähe, es wird eng mit top Landtechnikfirmen aus der Region zusammengearbeitet. Seit Jahresbeginn ist ein solcher Partner die Firma Einböck aus Dorf an der Pram. Der Familienbetrieb erkannte schon früh die steigende Bedeutung ökologischer Bewirtschaftungsweise und entwickelte sich zum mittlerweile weltweit führenden Komplettanbieter von landwirtschaftlichen Maschinen für den BIO-Ackerbau. Einböck wird die Schüler auf ihrem Ausbildungsweg begleiten, Anschauungsmaterial bereitstellen und in weiterer Folge auch mögliche Plattformen für Praktika, Diplomarbeiten und natürlich Arbeitsplätze darstellen.

Am 8. Jänner lud Einböck die Schüler zu einer Exkursion ein, um bei der Planung, Entwicklung und Konstruktion hautnah vor Ort dabei zu sein. Da das Unternehmen seine Geräte komplett am Standort in Dorf fertigt, konnten die Schüler den gesamten Entstehungsprozess von landwirtschaftlichen Maschinen mit Arbeitsbreiten von 1,5 bis zu 24 m live mitverfolgen.

Die Schule bekommt außerdem für den Praxisunterricht von Einböck ein Hackgerät mit einer automatischen Kameralenkung der neuesten Generation leihweise zur Verfügung gestellt. Diese Maschine wird unter anderem auch am Tag der offenen Tür am 26. Jänner in der HTL Ried zu besichtigen sein. Interessierte Schüler sind sehr herzlich eingeladen an diesem Tag die Schule und ihre Ausbildungszweige näher kennenzulernen.

IMG 7028 Large IMG 7030 Large IMG 7033 Large

IMG 7035 Large IMG 7041 Large IMG 7043 Large

IMG 7047 Large IMG 7048 Large IMG 7051 Large


 
 

Das war die AGRITECHNICA 2017

Eine für uns äußerst erfolgreiche AGRITECHNICA mit einem überdurchschnittlichen Besucheransturm ist soeben zu Ende gegangen. Die Messe hielt viele Highlights parat wie z.B. die Verleihung der Silbermedaille des „AGRITECHNICA INOVATION AWARDS“ für die Entwicklung der neuen CULTI CAM gemeinsam mit Claas und weiteren Herstellern, die Präsentation unserer neuen Tellerhacke CHOPSTAR-HYBRID für Mulchbestände sowie unser neuer Ratgeber „Das 1x1 des BIO-Ackerbaus“, der gratis an alle Besucher verteilt wurde und ab sofort auch hier zum Download bereitsteht.

Persönliche BIO-Beratung

Sehr herzlich möchten wir uns bei Herrn Christoph Förster bedanken. Als langjähriger BIO-Landwirt hat er die Besucher unseres Messestandes zu allen Fragen betreffend BIO-Ackerbau sehr kompetent und in interessanten persönlichen Gesprächen beraten. Sowohl konventionelle Landwirte, die überlegen auf BIO umzusteigen, wie auch BIO-Landwirte selber konnten sich nützliche Tipps und wertvolle Erfahrungen holen.
 DSC6413 

1x1 des BIO-Ackerbaus

Unsere neue Broschüre „das 1x1 des BIO-Ackerbaus“ fand großen Anklang bei den Besuchern und wurde uns fast aus den Händen gerissen. Sie finden die Broschüre ab sofort zum Download unter dem Menüpunkt „Download“ -> „Prospekte“ bzw. unter diesem Link:

Download "1x1 des BIO-Ackerbaus"

 171031 EINBOECK 1x1 des BIO Ackerbaus DE 1

Verleihung der Silbermedaille des „AGRITECHNICA INNOVATION AWARDS“

Gleich am ersten Tag der Messe konnten wir uns über ein ganz besonderes Highlight erfreuen: die Verleihung der Silbermedaille des „AGRITECHNICA INNOVATION AWARDS“ für die Entwicklung des neuen stereoskopischen Kamerasystems gemeinsam mit CLAAS und anderen Herstellern.

Link zum AGRITECHNICA INNOVATION AWARD

 Silber 01

CHOPSTAR-HYBRID Tellerhacke

Aufsehen erregte auch unsere neueste Entwicklung, die CHOPSTAR-HYBRID Tellerhacke – ein Hackgerät, das speziell für das Hacken in Mulchbeständen entwickelt wurde. Das Interesse an dieser Maschine war sehr groß. Die CHOPSTAR-HYBRID Tellerhacke spielt ihre Stärken vor allem in Mulchbeständen aus. Durch ihre Arbeitsweise kommt es nicht zu Verstopfungen, da die Mulchschicht nicht zur Seite geräumt wird, sondern nur die Unkräuter darunter bearbeitet werden. Auch in lebenden Mulchsystemen ist diese Hacke sehr gut geeignet, da damit die Möglichkeit besteht, in der Mulchsaat zu hacken.

 PB17928

GPS-Aushebung von Hackelementen

Ein weiteres technisches Highlight auf der Messe war die GPS-gesteuerte hydraulische Aushebung von einzelnen Hackelementen. Gemeinsam mit Müller-Elektronik haben wir ein System entwickelt, das das Hacken deutlich effizienter, schonender für die Kulturpflanzen und exakter macht.

 PB18855

Sehen Sie hier einige Eindrücke von der Messe:

 DSC6310  DSC6325  DSC6326

 LE22395  LE22402  LE22433

 DSC6327  DSC6422  LE22446

 DSC6430 Silber 03 Silber 02

Wir bedanken uns für Ihren Besuch und freuen uns schon auf die nächste AGRITECHNICA!

  LE22373


 
 

Verleihung der Silbermedaille des AGRITECHNICA Innovation Awards

Der erste Messetag und schon das erste Highlight: Wir freuen uns über die Verleihung der Silbermedaille des „AGRITECHNICA Innovation Awards“ für die Entwicklung des neuen stereoskopischen Kamerasystems „CULTI-CAM“ gemeinsam mit Claas und weiteren Unternehmen. Unser Verkaufsleiter Martin Wagner hat die Auszeichnung stellvertretend für uns entgegengenommen.

Silber 01  Silber 02

Silber 03 Silber 04 Silber 05

Link zum AGRITECHNICA Innovation Award