Vom 22. – 24. haben wir gemeinsam mit unserem Partner „KLINGLMAYR EAST TRADING GMBH“ und Firma KET Ukraine unsere größte Kunden in der Ukraine besucht. Für den Geschäftsführer Leopold Einböck war dies die erste Dienstreise in die Ukraine.

Diese Betriebe arbeiten schon seit längerer Zeit mit unseren Geräten, und einige davon sind sogar BIO-Betriebe. Zum Beispiel „Agroekologia“ (ca. 6.000 ha), vor fast 40 Jahren stellte dieser Betrieb auf biologische Bewirtschaftungsweise um und war damit der erste erste BIO-Betrieb in der Ukraine. Seit zwei Jahren verwenden sie unsere Maschinen für die mechanische Unkrautregulierung (CHOPSTAR EMS 16-reihig mit ROW-GUARD + Xenon-Licht und Fingerhacke, AEROSTAR-ROTATION 1200).

Der nächste Kunde auf unsere Liste war der BIO-Betrieb „Arnika“. Er bewirtschaftet momentan ca. 2.000 ha biologisch, aber bis zum Jahr 2020 wollen sie die gesamten 20.000 ha auf BIO umstellen. Momentan haben sie 14 Maschinen von uns für die mechanische Unkrautregulierung im Einsatz. 5 Hackgeräte, die wir heuer an diesen Betrieb geliefert haben sind mit eine Längsfahreinrichtung ausgestattet. Damit sind längere Anfahrtswege zum Feld mit höherer Sicherheit möglich. Diese Option ermöglicht eine Transportbreite von nur 3,.00 m auch bei Maschinen mit 12 m Arbeitsbreite und mehr. Die automatische Kameralenkung ROW-GUARD in Verbindung mit Xenon-Licht ermöglicht das Arbeiten auch nachts und dadurch eine höhere Flächenleistung von bis 120 ha/Tag.

Obwohl der dritte Kunde kein BIO-Betrieb ist verwendet er schon seit 4 Jahren unsere Hackgeräte CHOPSTAR ERS 24-reihig. Agroholding „Svitanok“ bewirtschaftet insgesamt ca. 80.000 ha Land, 13.000 ha davon sind Zuckerrüben. Sie haben bereits 7 Hackgeräte CHOPSTAR ERS 24-reihig mit ROW-GUARD und Xenon-Licht. Die Besitzerin und der Hauptagronom von Agroholding sind überzeugt, dass das Hacken im konventionellen Bereich - besonderes bei Zuckerüben - sehr wichtig ist. Seit dem sie Einböck-Hackgeräte verwenden ist der Zuckerrübenertrag deutlich gestiegen.

Auch wenn es in der heuten Zeit immer schwieriger wird, so liegt Leopold Einböck der Kontakt zu den Kunden sehr am Herzen. Durch den direkten Austausch von Erfahrungen zwischen Kunde und Hersteller können beide Seiten nur profitieren. Diese Kundennähe ist es, die Einböck zum führenden Komplettanbieter von landwirtschaftlichen Maschinen für den ökologischen Landbau macht.

In Namen von Hr. Einböck dürfen wir uns sehr herzlich bei allen besuchten Betrieben für die wirklich nette Gastfreundschaft bedanken. Es war eine sehr schöne Reise in die Ukraine und wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch bei unseren Kunden vor Ort!

IMG 2072 IMG 2144 IMG 2323

DJI 0081 DJI 0085 DJI 0102

IMG 2411 IMG 5958 IMG 6201

 IMG 6205 IMG 6275 IMG 6279

0-trennstrich-aktuelles